1-lesen und schreiben

Wie geht Lesen und Schreiben lernen?

Ganz ehrlich:
Darüber habe ich mir früher überhaupt keine Gedanken gemacht.
Ichhabe meine Kinder halt zur Schule geschickt. Die haben dort etwas gelernt. Aber was dort konkret passiert... das hat mich nicht interessiert.

Bis ich bei der Tochter meiner Frau mitbekam, dass es eben auch ganz anders sein kann. Da klappte das nämlich nicht so recht...

Deshalb lass uns auch das mal näher betrachten.
Es lohnt sich...

Schauen wir zuerst gemeinsam auf das Lesen:

  • "Erfindet" dein Kind manchmal Wörter?
    Die also sinngemäß in den Text passen, dort aber gar nicht stehen?
  • Verschluckt es manchmal Endungen von Wörtern?
  • Denkst du manchmal, dass dein Kind gar nicht richtig liest - sondern den Text eher auswendig aufsagt?
  • Kommt es vor, dass dein Kind ein Wort in der zweiten Zeile eines Textes mühsam erliest... und das gleiche Wort zwei Zeilen später wieder die gleichen Probleme macht?
  • Schreibt dein Kind sich nicht auf, welche Hausaufgaben es machen soll? Ruft es lieber einen Mitschüler an um nachzufragen?

... und dann auf das Schreiben:

  • Macht dein Kind immer wieder die gleichen Fehler beim Schreiben?
  • Schreibt es manchmal die schwierigsten Wörter richtig - und macht dabei bei den einfachsten Wörtern Fehler?
  • Kennt dein Kind für das gleiche Wort immer wieder andere Schreibweisen?
  • Vergisst es die Schreibweise immer wieder? Obwohl ihr die immer und immer wieder geübt habt? Und ein Kind das Wort beim Üben etliche Male richtig geschrieben hat?
  • Lässt dein Kind manche Buchstaben im Wort einfach weg?
    "Meine Tochter frisst Buchstaben..." hat gestern eine Mutter zu mir gesagt. 😉

Na, wie sieht es gerade bei dir aus?

Hast du ein paar Mal nicken müssen?

Wenn "Ja", dann weiß ich wahrscheinlich schon, wo die eigentliche Ursache für die Schwierigkeiten deines Kindes liegt.

Es scheint schlicht keine funktionierende Strategie zum Einprägen der Schreibweise zu haben. Es ist sehr wahrscheinlich, dass dein Kind ersatzweise versucht, die Schreibweise davon abzuleiten, wie es das jeweilige Wort hört.

Damit hat es allerdings von vorne herein schlicht verloren.
Das klappt in der deutschen Sprache nämlich nicht.
Über die Hälfte der Wörter werden in unserer Sprache nämlich ganz anders gesprochen, als wir sie schreiben.
Klingt das unwahrscheinlich für dich?
Es ist aber leider so.

Hier findest du dein Beweis.

45%
... zum Ziel

Es gibt aber einen Ausweg aus dieser Situation:
Die Verwendung von Wortbildern.

Sag's weiter...