visuelles Lernen

Irgend etwas läuft offenbar falsch in der Schule, oder?

Warum haben denn nicht alle Kinder die gleichen Schwierigkeiten mit dem Erlernen korrekter Schreibweisen?
Warum denn ausgerechnet Ihres?

Sie suchen darauf eine Antwort?

Gerne:
Schulen haben eine althergebrachte Art und Weise, unseren Kindern Wissen zu vermitteln. Und die basiert eher auf dem, was sie dort hören. Und weniger auf dem, was sie sehen.

Vereinfacht ausgedrückt:
Schreibweisen werden eher über den Klang des Wortes vermittelt. Deshalb schreiben die Kinder viele Worte anders, als es der Duden vorgibt. Das darf auch nicht verwundern: Etwa die Hälfte unseres Wortschatzes ist nicht lautgetreu, wird also anders gesprochen als geschrieben…

Genau hier setzt das visuelle Lernen an:
Vermitteln Sie Ihrem Kind eine Art des Lernens, die sich am Bild des Wortes orientiert.

Warum das den Durchbruch bringen kann?
Ganz einfach:
Weil es die guten Rechtschreiber auch so machen – nur ohne sich dessen bewusst zu sein.

Vielleicht machen Sie selbst es ja auch so.

Wollen Sie einmal überprüfen,
ob Sie den Bildspeicher in Ihrem Kopf nutzen?